Rückblick: 2. #SoMeOL

Rückblick: 2. #SoMeOL

Um die professionelle Pflege eines Blogs ging es am 14. Mai 2013 beim 2. Social-Media-Stammtisch in Oldenburg. Dieser fand im mStore Oldenburg statt, wo der Oldenburger Blogger Kim-Christopher Granz, der das Blog www.designlovr.net betreibt, unter dem Titel: „Kann mit einem Blog Geld verdient werden?“ berichtete. 

Granz beschreibt sich als Business Hippie
© Bild: DESIGNLOVR

Der 24-jährige Granz, der sich selbst als Business-Hippie beschreibt, hob die Individualität der Blogger hervor: „Wir sind Nischen-Publizisten und deshalb Quelle für Journalisten und Medienfachleute, die Trends suchen.“ Seinen Blog betreibt er seit Dezember 2010. „Leser merken sofort, wenn man glaubhaft bleibt und über Themen schreibt, die zu einem passen.“ Ein nicht authentisches Verhalten zahle sich langfristig nicht aus, so Granz. Bezahlte Inhalte sollten deshalb seiner Meinung nach immer gekennzeichnet werden.

Granz referierte über die verschiedenen Einnahmequellen, die aus einem Blog hervorgehen können. Vor allem Werbebanner, Editorials und Product Placements seien wichtige Optionen für eine erfolgsversprechende Monetarisierung. Zudem gäbe es Unternehmen und Fachmagazine, die Blogger für sich schreiben lassen. Letztendlich könne ein Blog auch von einer Firma gesponsert werden.

„Zwischen den klassischen Medien und Social Media hat sich die deutsche Blogger-Landschaft in den vergangenen Jahren gut entwickelt“, erklärte Sebastian Neumann, Initiator von „#SoMe“. Seit etwa fünf Jahren stagniere zwar die Anzahl der Blogger, doch die Qualität sei gestiegen. Aktuell gäbe es kaum deutsche Vollzeit-Blogger, die ihrer Berufung in dem Maß nachgehen, wie Granz es tut.

Dass die Kommunikation mit dem Kunden über Soziale Netzwerke für Unternehmen noch mehr an Bedeutung gewinnen, darüber waren sich die Teilnehmer einig. „Heutzutage möchte der Kunde individuell und zielgerichtet angesprochen werden, und das Blog stellt hierfür die beste Plattform dar“, so Neumann.

Im Laufe des Monats hatte die NWZ Mediengruppe in der wöchentlichen erscheinenden Print-Kategorie „Digital“ Kim-Christopher Granz interviewt und ihm Fragen zu dem Thema Blogging und dessen Monetarisierungsmöglichkeiten gestellt. Mehr dazu im NWZ-Artikel „Man kann gut davon leben“.

Kim-Christopher-Granz-NWZ-Blog-3-DESIGNLOVR-NET-544x362

Der Blogger und die Zeitung
© Bild: Liesa Flemming

 

By | 2018-04-17T22:08:48+00:00 1. August 2013|Categories: #SoMeOL, Rückblicke|Tags: |0 Comments

About the Author:

Andreas ist bei #SoMe für die Organisation des Oldenburger Stammtischs verantwortlich. Seine Herzensthemen sind Bloggen, Netzwerken, Social Media-Aufklärung, Content Marketing und Podcast/Video.

Leave A Comment