Rückblick – 2. #SoMeK Stammtisch in Köln

Rückblick – 2. #SoMeK Stammtisch in Köln

Von Marcus Wirtz

Der 2. #SoMeK Stammtisch am 27. März in Köln stand unter dem Thema: Social Media Monitoring Technologien (aktuelle Marktentwicklungen, Herausforderungen und Lösungswege anhand konkreter Praxisbeispiele).

Treffpunkt für diesen Abend war das Café Bo in Köln-Klettenberg, das wir den ganzen Abend Café exklusiv nutzen durften. Aufgrund des Streiks der Kölner Verkehrsbetriebe und ein paar kurzfristig krankheitsbedingten Absagen konnten leider nicht alle Teilnehmer kommen.

Als Referenten konnten wir Torsten Franz (Head of Sales & Account Management) und David Schönhalz (Web Specialist) vom Kölner Monitoringdienstleister Infospeed GmbH gewinnen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde begann der fachliche Teil. Torsten und David teilten die Präsentation in zwei Teile. David erläuterte uns zunächst, wo die aktuellen Schwerpunkte und Markttrends beim Monitoring liegen. Am Beispiel eines Kunden aus der Touristikbranche führte er uns anschaulich ins Thema ein und berichtete ganz offen über die Chancen und Risiken, die das Social Web an der Stelle mit sich bringt.

Referenten der Infospeed GmbH informierten über aktuelle Markttrends

David Schönhalz

David Schönhalz über Markttrends

Im Kern ging es um das gezielte Filtern und Auswerten von Informationen aus Kundenbewertungen. Ob Produktbewertung oder Hotelbewertung, eines haben alle gemeinsam: Sie sind relevant für das Produktmanagement. Ob die Gewichtung der Informationen immer gleich ist, ist dann die große Preisfrage, denn Bewertungen sind mittlerweile ein großes Geschäft. Woran erkenne ich aber, ob eine Bewertung echt oder gefälscht ist? Gibt es bestimmte Muster in echten oder unechten Bewertungen?

Torsten Franz

Torsten Franz erläutert Social Media Monitoring Technologien

Wie wird zwischen guten und schlechten Bewertungen unterschieden und was passiert, wenn in einer Bewertung beide Aspekte zusammen kommen? Darauf gaben die Referenten an diesem Abend zahlreiche Antworten.

Ein sehr spannendes Thema, das uns in der Zukunft sicher noch begleiten wird. Bei allen technischen Finessen der Auswertung bleibt eins gewiss: Ohne finale Interpretation geht es nicht, was Torsten bei seiner Live-Demo noch einmal eindrucksvoll vorführte, denn die Zahlen können durchaus widersprüchlich interpretiert werden. Gerade bei Bewertungen und deren Entwicklungen (bei Hotelbewertungen z.B. steigende positive oder negative Bewertungen?) ist es unabdingbar, immer nach dem „Warum?“ zu fragen. Denn nur wer sich die Mühe macht, die Zahlen zu verstehen, wird eine richtige Marketing-Entscheidung treffen können. Die Stammtisch-Teilnehmer bekamen dabei außerdem die Gelegenheit, in der Live-Demo ein Monitoring-Tool zu sehen, das kurz vor der Markteinführung steht.

Für die die nicht dabei sein konnten, steht hier die Vortragspräsentation bereit, um wenigstens einen kleinen Einblick zu bekommen: SoMe-Stammtisch-infospeed

Einer der Teilnehmertische

Einer der Teilnehmertische

Damit abschließend ging es zum informellen Teil des Abends über. An dieser Stelle noch einen ganz herzlichen Dank an Thomas Borninkhof und sein Team vom Café Bo, das für uns den ganzen Abend über bereit stand und uns die schöne Location für unseren Abend zur Verfügung stellte. Danke auch an Birgit Baumhof, die die Fotos gemacht hat.

By | 2018-04-17T22:08:46+00:00 2. April 2014|Categories: #SoMeK, Rückblicke|Tags: |0 Comments

About the Author:

Martina kümmert sich bei #SoMe um die Organisation und Durchführung der Stammtische in Köln. Sie ist freie Beraterin für Public Relations und Social Media.

Leave A Comment