Rückblick 1. #SoMeBln

Rückblick 1. #SoMeBln

Berliner Social Media Stammtisch wird etabliert

Impression vom 01. #SoMeBln - fotografiert von Vera Fittschen

01. #SoMeBln Stammtisch – Diskussionsrunde über die Ziele des Stammtisches – fotografiert von Vera Fittschen

Am 05.11. fand in Berlin im Café Wilhelm, unter der Leitung von Initiator Sebastian Neumann und dem künftigen Stammtischleiter Marco Roettger, der erste Berliner Social Media Stammtisch statt.

Ziel der Veranstaltung war, in Berlin einen weiteren Social Media Stammtisch, innerhalb des in Oldenburg gegründeten Social Media Netzwerkes #SoMe, zu etablieren.

In unserem ersten Treffen haben sich 21 Menschen aus Verbänden, Presse, Bundeswehr, Marketing, Kommunikationstechnik, freien Berufen etc. zusammengefunden. Spontan duzten sich die Teilnehmer und es entstand die gewünschte lockere und persönliche Atmosphäre. Man tauschte sich über Trends und Herausforderungen der Social Media Thematik aus und vernetzte sich.

Begrüßung

Sebastian Neumann eröffnet 01. #SoMeBln Stammtisch

Sebastian Neumann eröffnet 01. #SoMeBln Stammtisch

Sebastian eröffnete die Veranstaltung mit einer Zusammenfassung über die Entstehung und Idee des #SoMe Netzwerkes. Er stellte Personen des #SoMe Netzwerkes vor:

  • Vera Fittschen, die künftig fotografisch die Treffen dokumentiert.
  • Ralph Scholze, der zukünftig an der Leitung des Stammtisches Dresden mitwirkt.
  • Marco Roettger, den Stammtischleiter Berlin.

Teilnehmer, Spielregeln und Vereinbarungen

Teilnehmer 01. #SoMeBln stellen sich vor

Teilnehmer 01. #SoMeBln stellen sich vor

Dann kamen die Teilnehmer zu Wort und stellten sich vor. So erfuhren wir voneinander Namen, Beruf, Erwartungen und Wünsche an den Berliner Social Media Stammtisch.

Es wurden „Spielregeln und Vereinbarungen“ über dieses und zukünftige Treffen besprochen; dazu gehörte:

  • das Einholen der Erlaubnis von den Teilnehmer Fotos zu machen und zu veröffentlichen
  • eine Meinungsabfrage zur Häufigkeit der Treffen zeigte Interesse an ca. acht Treffen pro Jahr
  • die in der Teilnehmerliste angegebene E-Mail nutzen zu dürfen, um über zukünftige #SoMe Veranstaltungen zu informieren
  • Themen für zukünftige Treffen zu sammeln
  • Twitter hashtag wird künftig #SoMeBln.

Get-together

Der wichtigste Teil des Abends war das Get-together. Die Teilnehmer tauschten Visitenkarten und Gedanken aus und nutzten das persönliche Gespräch, um einander kennen zu lernen.

Fazit

Der Berliner Social Media Stammtisch wird als professionell wahrgenommen. Die Teilnehmer signalisieren Engagement zur Mitgestaltung an den #SoMeBln Stammtischen.  Spezieller Mehrwert der Treffen sind die gestifteten Erfahrungen aus Social Media Anwendungsfeldern der Teilnehmer und das gelebte Vernetzen. Tweets über den Stammtisch werden über mit dem Hashtag #SoMeBln gefunden. Alle hier im Beitrag verwendeten Fotos wurden von unserer Fotografin Vera Fittschen gestiftet.

 

By | 2018-04-17T22:08:47+00:00 17. November 2013|Categories: #SoMeBln, Rückblicke|Tags: |2 Comments

About the Author:

Marco ist bei #SoMe für die Leitung des Berliner Stammtisches #SoMeBln verantwortlich. Seine Ziele sind: Menschen fördern. Innovative Kommunikationskonzepte in Öffentlichkeitsarbeit und Projektmanagement realisieren. Social Media im internen und externen Dialog erfolgreich umsetzen. Neue Kompetenzfelder identifizieren und schulen.

2 Comments

  1. Sebastian Neumann 29. November 2013 at 18:56 - Reply

    Liebe Teilnehmer des 2. #SoMe-Stammtisches in Berlin,

    am 3. Dezember 2013 treffen wir uns um 19.00 Uhr bei Landau Media. Vorort hat Vera (Fittschen) die Möglichkeit Profilfotos von den Teilnehmern des 2. #SoMe-Stammtisches zu erstellen.

    Wer Interesse hat, nimmt bitte mit Vera Kontakt auf (Mail: info@b-like-berlin.de ).

    Hier ein paar Tipps von Vera zur Vorbereitung:

    1. Fotos auf denen „fast“ nur Gesicht zu sehen ist wirken besser, wenn der Fotografierte einen Hemd- oder Blusenkragen trägt;
    2. Rollkragen sind für manche Gesichter sehr vorteilhaft sofern ein Kontrast zwischen Haut/Haar und Pulloverfarbe gewählt wird.
    3. Wer eher blass ist sollte ein Oberteil in kräftigen Farben wählen oder einen farbigen Schal mitbringen.
    4. Wenn mit Blitzlicht fotografiert werden muss, entstehen leicht Glanzpunkte auf der Stirn, Nase und Kinn, diese können durch leichtes Abpudern bzw. vorheriges Abtupfen der Stellen mit einem Kosmetiktuch/Taschentuch reduziert oder ganz vermieden werden.
    5. Brillenträger sollten auf optimal gereinigte Brillengläser achten.
    6. Um keine einzelnen Haare vor dem Gesicht zu haben, sollte zum Termin ein Kamm/Bürste mitgebracht werden.
    7. Überlegt vor dem Fototermin im Spiegel welche Körperhaltung und welcher Gesichtsausdruck Euch am besten an Euch gefällt.

    Vera freut sich, wenn Ihr im Gegenzug ein persönlicher Fan Ihres Facebook-Auftritts

    https://www.facebook.com/B.like.Berlin.2013

    werdet, Ihr auf Twitter

    @B_like_Berlin

    folgt oder Ihr Euren Kreisen auf google+

    V. Fittschen

    https://plus.google.com/115268581584156342298

    hinzufügt.

    Beste Grüße
    Sebastian

    Pate vom Berliner Social Media Stammtisch

  2. Sebastian 21. November 2013 at 9:40 - Reply

    Ziel von #SoMe ist die Kommunikation von Mensch zu Mensch!

    Ich finde, dass der Berliner Stammtisch hierfür ein tolles Beispiel ist, da ich viele interessante Teilnehmer mit unterschiedlichen Fähigkeiten kennenlernen durfte.

    Danke noch einmal an alle und die klasse Atmosphäre.

    Ich freue mich auf ein Wiedersehen zum 2. Stammtisch.

Leave A Comment