Rückblick 2. #SoMeHB-Stammtisch

Rückblick 2. #SoMeHB-Stammtisch

Mario Koyama von Profondo Reply über die Anwendungsfelder für Social Media Monitoring

Auch am 2. Bremer #SoMe-Stammtisch gab es wieder reges Interesse und viel Austausch. Nachdem beim Auftakt-Treffen im Februar das Thema Monitoring und Auswertung behandelt wurde, hat Mario Koyama, Analyse-Experte bei Profondo Reply, sich dazu bereit erklärt, Einblicke in die einzelnen Anwendungsfelder zu geben.

Es gebe viele Tools für das Monitoring, wie z.B. Brandwatch, Salesforce Radian 6 und synthesio, aber keines davon sei für alle Anwendungsfelder sinnvoll, weiß Mario. So müssten sich Unternehmen darüber klar werden, was genau ausgewertet werden solle, welche Plattformen dafür interessant seien, und welches Tool für diesen Zweck dann am effektivsten sei.

Besonders die Auswertung von persönlichen Meinungen und Stimmungen – beispielsweise nach einem Event – sei schwierig. Hier gebe es für den englischsprachigen Raum zwar einige Tools, die die Grundstimmung von Social Media-Postings erfassen könnten, jedoch seien solche Analysen nur bei großen Datensätzen halbwegs nutzbar. Profondo Reply setzt deswegen für eine genaue Analyse nach wie vor auf Menschen, die die Postings manuell analysieren.

Noch können Computer in diesem Bereich den Menschen also nicht ersetzen.

Außerdem werde Social CRM immer wichtiger, so Mario, dennoch werde es nur selten benutzt. Der Trend gehe aber nach oben, sodass Social CRM nach dem Beispiel der „Großen“ vielleicht demnächst auch bei KMUs ankommen werde.

 

Das nächste #SoMeHB ist für den 27. April geplant. Genauere Infos und Einladungen folgen frühzeitig über die bekannten Kanäle – u.a. auf Xing, Facebook, E-Mail und nicht zuletzt hier.

Bis dann!
– Leonardo

By | 2016-10-11T11:02:27+00:00 27. März 2015|Categories: #SoMeHB, Rückblicke|Tags: |0 Comments

About the Author: